Samstag, 11. Juli 1998

Wenn Engel reisen, lacht die Sonne

Feuerwehr-Musikzug war on tour

Wenn Engel reisen, lacht die Sonne. Diese Erfahrungen machte der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Gütersloh wieder einmal bei seiner diesjährigen Konzertfahrt. Bei strömenden Regen ging es in Gütersloh los, aber in Teningen, einem kleinen Ort zwischen Kaiserstuhl und Schwarzwald, erwarteten die Gütersloher Musiker vier Tage Sonnenschein nonstop. Mit dem diesjährigen Ausflug wurde eine vor 15 Jahren entstandene Verbindung zur Feuerwehr Teningen aufgefrischt.

Neben den offiziellen Auftritten im Rahmen der Feierlichkeiten zum 75]jährigen Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Teningen zeigte der Musikzug auch zu vorgerückter Zeit seine Klasse. Spontan entschlossen sich die Musiker zu mitternächtlicher Stunde zu einem kleinen Extrakonzert und begeisterten damit einmal mehr die Festgäste. Schließlich ist Musik nicht nur eine Pflichtübung, sondern vor allem auch Vergnügen für die Hobbymusiker.

Vergnügen und Kameradschaft sollten daher auf der diesjährigen Konzertfahrt nicht zu kurz kommen: Ein nachgekommenes Mitglied wurde am Bahnhof Teningen natürlich mit Musik empfangen, und gemeinsam unternahm man dann Ausflüge in den Kaiserstuhl und den Schwarzwald.

Dabei fehlte der Titisee genauso wenig im Programm wie die Besichtigung der Badischen Winzergenossenschaft in Breisach mit anschließender Weinprobe.

Als kleiner Wermutstropfen an dieser rundum gelungenen Tour blieb nur, daß die nächste Fahrt nicht mehr unter altbewährter musikalischer Leitung stattfinden wird. Nach 18 Jahren als Dirigent des Feuerwehr-Musikzuges Gütersloh übergibt P. B. Smith im September die musikalische Leitung

und geht in den wohlverdienten Ruhestand.